Aktuelles / News / Veranstaltungen

Heimniederlage gegen Helmstedt

Mit einer deutlichen 24:32 Heimniederlage gegen den Tabellendritten der Oberliga, die HF Helmstedt-Büddenstedt, sind die Söhrer ins neue Jahr gestartet. Zu ungewohnter Zeit am Samstag um 19.30Uhr verliefen sich diesmal nur gut 200 Zuschauer in der Steinberghalle und diese sollten keine Galavorstellung der Sportfreunde sehen. Söhres Coach Sven Lakenmacher musste auf seinen Abwehrchef Sebastian Froböse verzichten, der am Freitag am Fuß operiert wurde. Auch Rechtsaußen Nils Wilken, der an einer Oberschenkelzerrung laboriert, konnte nicht auflaufen. Söhre startete ordentlich und ging mit 3:1 in Führung. Nach 10 min stand es 4:4. Durch 3 Tore in Folge setzten sich die Gäste dann aber auf 7:4 ab. Diese 3 Tore Vorsprung blieben Bestand, so daß Helmstedt nach 26min verdient mit 13:10 führte. Zur Halbzeit lag der Tabellendritte dann sogar mit 15:10 in Front, weil die Sportfreunde einfach nicht präsent genug waren und zusätzlich in Überzahl zwei unnötige Gegentreffer kassierten.

Weiterlesen …

Zweite Herren fegen den Tabellenführer Hänigsen aus der Steinberghalle

Nach zwei schmerzhaften Niederlagen vor Jahreswechsel stand mit der Partie gegen den Tabellenersten TSV Friesen Hänigsen ein ganz dicken Brocken für das zweite Söhrer Herrenteam in der Meisterschaftsrunde an. Im Abschlusstraining ließ Trainer Guido Meyer neue Angriffsvarianten einüben und beschwor den Teamgeist der Mannschaft, wollte man doch in der heimischen Steinberghalle beweisen, dass kein Gegner hier im Schongang Punkte mitnehmen könne. Ganz sorgenfrei war das Team allerdings nicht, konnten doch verletzungsbedingt Shooter Daniel Breitmeyer und der beruflich verhinderte abschlussstarke Kreisläufer Cedrik Rodemann nicht mit dabei sein, allerdings ermöglichte der Spielplan, dass aus der A-Jugend Julian Modrejewski und Noah Schwarz und von den ersten Herren Cedric Fernandez mit auflaufen konnten. Söhre gewohnt druckvoll, durch Tore von Patrick Schulenburg und Cedric Fernandez legt der Gastgeber vor,  Friesen Hänigsen kann jedoch in der 10 Minute durch Matthias Müller zum 4:3 Anschluss kommen. Nach einer Hinausstellung auf Gästeseite eröffnet Söhre die Torjagd, Henrik Klapproth erhöht in der 16 Minute auf 8:4. Der Trainer von Friesen Hänigsen reagiert auf den Spielstand mit einer Auszeit, das Söhrer Team ist jedoch wenig beeindruckt, kann am Kreis über Noah Schwarz und aus den Rückraum durch Alex Thiel weiter punkten, ein deutliches 13:6 nach 22 Minuten zeigt, wer die tonangebende Mannschaft ist. In der Abwehr nicht zimperlich sind Jonas Fürmeier und Noah Schwarz, beide müssen bis zur Pause kurzzeitig auf die Bank, der Gast kann aber aus dem Überzahlspiel keinen nennenswerten Vorteil ziehen und Patrick Schulenburg wirf kurz vor der Halbzeit zum, in dieser Höhe klar verdienten, 17:11 ein.

Weiterlesen …

HAZ CUP 2018

Gemeinsam mit der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung, den Betreibern der Volksbankarena und dem Team von Eintracht Hildesheim haben die Sportfreunde Söhre das HAZ-CUP Turnier 2018 organisiert. Rund 70 Helfer waren für die Sportfreunde an diesen zwei Tagen im Einsatz und haben für einen reibungslosen Ablauf des Turniers gesorgt. Wir bedanken uns bei unseren vielen Freunden für die großartige Unterstützung. Dank eurer Hilfe war es ein tolles Fest.

 

Fotostrecke

Weiterlesen …

HAZ-Cup 6.-7.01.2018 mit HVN-Nachwuchs-Schiedsrichtern am Start

Während des HAZ-Cup von Samstag bis Sonntag, 6. bis 7. Januar, in Hildesheim nehmen Vertreter des Arbeitskreises-Schiedsrichterwesen die drei eingesetzten Schiedsrichter-Gespanne etwas genauer unter die Lupe. Sie alle sind Teilnehmer des Jung-Schiedsrichter-Projektes des Handballverbandes Niedersachsen (HVN).

Vor rund 7 Jahren wurde dieses Jung-Schiedsrichter-Projekt durch Peter Jurczik, ehemaliger IHF-Schiedsrichter aus Soltau, ins Leben gerufen. „Wichtig ist die gezielte Förderung von jungen Schiedsrichtern für unseren Sport“, so Jurczik, der die Verantwortung für das Projekt aktuell an Andreas Huss, Hannover, übergibt. „Es gab zwar auch schon vorher innerhalb des Norddeutschen Handballverbandes eine entsprechende Förderung, jedoch orientieren wir uns heute viel gezielter auf spezielle Maßnahmen und eine Erweiterung auf Regeltaktik.“, sagt Jurczik.

Spielplan & Ergebnisse

 

Weiterlesen …

Begeisterung und Pflicht vereinen sich beim Handballtag der Mädchen 2017

Seit 2010 nehmen die Sportfreunde Söhre an dem jährlich in Verbindung mit den Grundschulen Söhre und Diekholzen stattfindenden Handballtag des Handballverbandes Niedersachen teil. Stets waren es ein paar wenige Vorstandsmitglieder die eine große Schar an aktiven Jugendlichen zum Helfen an diesem Aktionstag motivieren mussten. Immer zeigte sich ein Vorstandsmitglied für die Planung und Durchführung des personalintensiven Events verantwortlich. Da aber, wie bereits berichtet, seit September 2017 mit Caro Hübers eine Aktive des Vereins für die Verrichtung eines Freiwilligen sozialen Jahres (FsJ) bei den Sportfreunden Söhre zur Optimierung der Nachwuchsgewinnung und Nachwuchsbetreuung gewonnen werden konnte, sah sich unser Verein einmal mehr in der Lage neue Wege gehen zu können. Zu den Pflichten eines solchen FsJ gehört es nämlich eigenverantwortlich ein Projekt zu entwickeln, zu realisieren, zu dokumentieren und zu reflektieren. Caro hatte sich dazu den Mädchenhandballtag im November 2017 ausgesucht und ihre „Pflicht“ zu einem echten Highlight im Jahre 2017 geführt.

Anliegend hier ihre schriftliche Reflektion.

AB

 

Weiterlesen …

Neue Tanzgruppe und Abschied im Breitensportbereich der Sportfreunde Söhre

Nachdem vor drei Jahren die beiden erfolgreichen Mädchentanzgruppen sehr zum Leidwesen der jungen Tanzmäuse aufgelöst werden mussten, durften sich die Sportfreunde Söhre im Oktober über den Start einer neuen Tanzgruppe freuen. Auf Initiative unserer Turnwartin, Martina Peciuch, kamen an einem Mittwochnachmittag, ohne nennenswerte Werbung, 25 Mädels im Alter von 7 bis 13 Jahren in unserer Sporthalle zusammen. Durch einen glücklichen Zufall hatte Martina vorher Sarah Hanusah kennengelernt. Sarah wohnt bereits seit einigen Jahren zusammen mit ihrem Freund Damian Ziaja in Söhre. Sie ist 34 Jahre alt und hat reichlich Erfahrung mit der Leitung von Tanzgruppen beim Sportverein Bodenburg gesammelt. Sarah war von Martinas Anfrage sofort begeistert. Eine Begeisterung die sich auch auf die große Mädchengruppe überträgt. Erste Auftritte, z.B. bei den Spielen der ersten Herren, sind bereits ins Auge gefasst. Eine Aufteilung der Mädels in eine jüngere und in eine ältere Gruppe ebenfalls. Sarah, herzlichen Dank, dass du zu uns gestoßen bist.

Weiterlesen …

Caro Hübers auf Landesebene zur stellvertretenden Sprecherin der FsJler gewählt.

An zwei Tagen trafen sich die Sprecherinnen und Sprecher aus 31 niedersächsischen Seminargruppen in Hannover. Ein wichtiger Programmpunkt war die Wahl der Landessprecher – je eine Sprecherin und ein Sprecher sowie deren Vertreter – vertreten die niedersächsischen Freiwilligen im Sport auf Bundesebene. Außerdem stellte der Vorstandsvorsitzende des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen, Reinhard Rawe, den LSB und dessen Tätigkeitsfelder vor.

Im Foto (v. l.): David Balajan (stv.), Alanis Neffe, Reinhard Rawe, Jannis Klein und Carolin Hübers (stv.).

Weiterlesen …

Derbysieg vor großer Kulisse

Mit einem knappen 29:28 haben die Sportfreunde am gestrigen Freitag Abend das Derby gegen den Ligakonkurenten von der SG Börde gewonnen. Die 1600 Zuschauer in der prall gefüllten Volksbankarena sorgten für tolle Stimmung und absolute Gänsehautatmosphäre. Soviel vor weg, sie sahen ein hartes, kampfbetontes und spannendes Oberligaspiel. Wegen des grossen Zuschauerinteresses wurde das Spiel mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen. Die SG Börde hatte den besseren Start und wirkte aggressiver in der Abwehr. Söhres 5:1 Formation wackelte ein wenig und vorne kamen die Sportfreunde zunächst mit der offenen Deckung gegen Söhres Topscorer Niklas Ihmann nicht zurecht, so daß Börde nach 10 Minuten mit 6:4 in Front lag. Yannik Ihmann konnte durch 2 Treffer in Folge dann zum 6:6 ausgleichen. Nach 20 Minuten beim Stand von 10:8 für die SG Börde nahm dann Söhres Coach Sven Lakenmacher die grüne Karte, stellte die Deckung um, brachte Jan Koob für Lennart Gees zwischen den Pfosten und Daniel Hoppe für Maxi Kolditz. Hoppe erzielte den Anschlußtreffer zum 10:9 und war jetzt derjenige, der Söhre mit sehenswerten Treffern zurück ins Spiel brachte. In der 27. Minute lag die Lakenmacher Crew dann erstmals nach langer Zeit wieder mit 13:12 in Front. Zur Halbzeit stand es leistungsgerecht 15:15.

Zur Fotostrecke

Interviews Sportnews Hildesheim

Weiterlesen …

Unkonzentrierte Spielweise wird abgestraft, Auswärtsschlappe für zweite Herren in Altwarmbüchen

Rutschige Anreise auf verschneiter Autobahn am späten Sonntagnachmittag, sollte das schon ein schlechtes Omen für die Partie der zweiten Söhre Herren gegen den TuS Altwarmbüchen sein? Vom Tabellenstand her eigentlich eine sichere Sache für Söhre und somit war es auch die klare Ansage von Trainer Guido, den erreichten Platz 3 in der Regionsoberliga mit in die Winterpause zu nehmen. Durch das überschneidend stattfindende Spiel der mA-Jugend gegen die HSG Deister Süntel fehlten Julian Modrejewski und Noah Schwarz, dafür konnte Cedric Fernandez aus den ersten Herren mit auflaufen. Ein Auftakt nach Maß für die Gäste aus Söhre, Patrick Schulburg und Alex Thiel bringen ihre Konter sicher unter, Cedrik Fernandez verwandelt souverän seinen 7 Meter. Spielstand 1:5 nach 8 Minuten, es sieht alles nach einem entspannten Sonntagabend aus. Doch anscheinend nehmen die Söhrer die Partie nach der schnellen Führung auf die leichte Schulter, drei überhastet abgeschlossene Angriffe ohne Torerfolg ermöglichen dem Gastgeber schon 5 Minuten später eine 6:5 Führung. Es ist Cedric Fernandez, der beweist, was im Söhrer Team steckt, wenn man das vom Trainer geforderte Spielsystem umsetzt. Kombinationsspiel und Druck auf die Abwehr, 3 Feldtore und zwei 7 Meter kann er innerhalb von 6 Minuten auf seinem Konto verbuchen. In der 20 Minute führt Söhre verdient mit 6:10. Die Gästeabwehr spielt eine aggressive 5-1 Deckung, Patrick Schulenburg kann als Vorgezogener sehr effizient den Spielfluss der Altwarmbüchener unterbrechen. Zwei ungestüme Aktionen von beiden Seiten bringen je eine rote Karte, Altwarmbüchens Jan Seeger muss nach einer Abwehraktion ins Gesicht und Söhres Jonas Fürmeyer nach Ellenbogenschlag beim Befreien aus der Umklammerung gehen. Das Spiel aber wird weiter von Söhre bestimmt, Daniel Breitmeyer steigt in der 25 Minute zum 9:13 hoch und Cedrik Rodemann kann vom Kreis im drauffolgenden Angriff sogar zur 5 Tore Führung einwerfen. Doch zum Leidwesen der Söhrer Gäste passt in der Schlussphase der ersten Halbzeit jeder Wurf von Altwarmbüchens Fabian Bootsmann ins Netz, bis zum Gang in der Kabine schmilzt der Vorsprung auf ein 13:15 zusammen.

 

Weiterlesen …