Willkommen auf der Homepage der Sportfreunde Söhre!
Sportfreunde Söhre veranstalten Feriencamp für Vereinskinder PDF Drucken E-Mail

Sportfreunde Söhre veranstalten Feriencamp für Vereinskinder

A-Jugend besiegt Eintracht Hildesheims Bundesligateam

"Schade, dieser Tag verging viel zu schnell!" So war im August 2014 die einhellige Meinung von fünfundzwanzig handballspielenden Kinder der Sportfreunde Söhre. "Warum kann das Camp nicht länger dauern?" Ok, warum eigentlich nicht, dann halt zwei Tage mit Übernachtung! Wie sieht es mit Betreuern aus? Flo, Anna, Gunnar, Jonas, Noah ? "Klar, wir sind wieder mit dabei! Marvin, Imke, Julius, Mo und Sönke, auch Katrin und Julia wollen mitmachen". Oh, das sind ja zwölf! So viele Kinder werden es doch gar nicht. Schön, individueller geht’s nicht! Zwei Zelte hat der Verein, zwei weitere und Feldbetten bekommen wir von der Feuerwehr Söhre hat Lars zugesichert. Jetzt noch einen festen Durchführungsplan aufstellen. Die gleichen Eckpunkte wie im letzten Jahr, vormittags drei Stunden Handballtraining, nachmittags relaxen im Freibad. Was machen wir abends? "Handball natürlich, meine Jungs spielen gegen Eintracht". Die Infos an die Kinder der weiblichen und männlichen E-, D- und C-Jugend verteilen. Hoffentlich melden sich ein paar. Es werden 35!! Alle vom SVS!! Jetzt kann der 19. August kommen. Halt!! Zwei Tage mit Übernachtungen, all inklusive. Das sind fünf Mahlzeiten! Vereinskoch Alma kann nicht, der Shooter heiratet. "Kriegen wir hin". Danke Conny.

Montag und Dienstag, es regnet in Strömen. Besorgte Eltern rufen an. "Kein Problem, Training ist in der Halle, nachmittags fahren wir ins überdachte Freibad nach Alfeld, Ralli hat bei Franz Huschenhöfer einen Bus gechartert."  Mittwochmorgen. Es regnet nicht mehr, der Himmel reißt auf. Alle angemeldeten Kinder sind erschienen. Die Zelte werden bezogen. Dann geht’s zum Training. Die Kleinen in Söhre, die Großen in der Steinberghalle. Anschließend Pause? Keineswegs! Zu Fuß geht es zum Landgasthaus Sonnenberg. Familie Böters hat zum Mittagsessen eingeladen. Wieder per pedes zurück. Jetzt Pause? Aber nur kurz. Fangesänge einüben, "Kennst du den Mythos vom Tosmarberg ….". Dann Fanmarsch nach Diekholzen, wie die Großen. Und jetzt das Spiel. Wahnsinn! Die Spielzeit ist abgelaufen. Yanni versengt den entscheidenden 7m zum 28:27 Sieg für die Sportfreunde! "Der SVS, ist mein Verein….." Dann zurück. Alle sind müde, endlich in den Schlafsack.

Donnerstag: Chrissi übernimmt das Wecken. Waldlauf, einmal um den Pudding. Als alle zurück sind haben Conny und Jutta längst das Frühstückbüffet aufgebaut. Lecker. 09:00 Uhr, zweite Trainingseinheit. Drei Stunden. Aufwärmen, Wurfübungen, Spiele. Kinder und Betreuer geben alles. Mittagsverpflegung. Kohlehydratreiche Kost. Wieder lecker. Dann gemeinsam mit dem Bus ins Freibad. 10m-Turm, Riesenrutsche und Spaß haben. Als alle vollzählig wieder auf dem Sportplatz in Söhre angekommen sind,  hat Holli bereits die guten Steaks und Würste von Tolle fertig. Auch die Eltern sind jetzt da. Über neunzig Personen. Ein toller Abschluss. "Es gab keine Kritik" so der Aktivensprecher. Danke Tom. Chrissi hat das letzte Wort: "nächste Jahr wieder, nur der SVS!"

Anmerkung  hierzu durch den müden Verfasser: "Dreihundertfünfundsechzig Tage nicht auf dem Feldbett schlafen, welch herrliche Vorstellung!!

Autor: Armin Breitmeyer

 
Start Dauerkartenverkauf PDF Drucken E-Mail

Ab Sofort Dauerkartenverkauf bei Cesareo Fernandez und Michael Gees

Dauerkarte Herren I  =  40 €   /   30 € ermäßigt

Upgrade Mythos Card nur in Verbindung mit der Dauerkarte 50 € ;

Berechtigt zum Besuch:   ALLER EINTRITTSPFLICHTIGEN SPIELE

der Sportfreunde Söhre in der Saison 2015/2016

Eintrittspflichtige Spiele:

I Herren               Verbandsliga     5 €

w.A-Jugend       Landesliga          2 €

m.A-Jugend       Oberliga              3 €

m.B-Jugend       Oberliga              3 €

m.C-Jugend       Oberliga              2 €

 
Sportfreunde besuchen Grundschule Söhre PDF Drucken E-Mail

Am 19.05.2015 hatten die Sportfreunde Söhre erstmalig die Möglichkeit einen Sportunterricht der Grundschule Söhre mit Leben zu füllen. Eine kurze,  telefonische Kontaktaufnahme mit der Klassenlehrerin der 1. Klasse, Frau Münzberger, hatte gereicht. Schnell war ein gemeinsamer Nenner mit der ambitionierten Fußballtrainerin gefunden, "Nicht die Sportart, sondern der Sport an sich und die Notwendigkeit ihn zu betreiben ist es wert, dass die Kinder an ihn herangeführt werden!" Dass sich die SF Söhre von diesem Tag natürlich hintergründig auch die Gewinnung von Nachwuchs für ihren Sport erhofften, wurde beiderseits augenzwinkernd akzeptiert. So stand selbstredend der Handball schwerpunktmäßig auf dem gut dreistündigen Vormittagsprogramm, das mit der Abholung der Schüler in ihrem Klassenraum begann. Nach kurzer Vorstellung des Trainerteams ging es auch schon mit einem erstaunlich diszipliniertem Fußmarsch zur vereinseigenen Sporthalle der SF Söhre los.  Hier folgten handballspezifische Aufwärmspiele und Stationsausbildungen. Nach der großen Pause, diese punktgenau auf den in der Schule gewohnten Zeitraum terminiert und gemeinsam im Clubraum verbracht, folgten Handballspiele in der Kleinsporthalle mit dem Softhandball. Hier zeigte sich deutlich, dass die bereits aktiven Kinder schon viel während ihrer Mitgliedschaft bei den SF Söhre gelernt haben. Aber auch alle anderen waren mit großem Eifer und lautstarker Unterstützung der jeweils spielfreien Mannschaft dabei. In immer neuen Spielsituationen konnten  talentierte Kinder beweisen, dass sie die Grundlagen des Handballs, nämlich Fangen und Werfen, schon nach kurzer Schulung umsetzen können. Diese Umsetzung wurde beschleunigt, da die Schulklasse an diesem Tag durch Alina Gees und Franz Köhler als kompetentes Trainerteam angeleitet wurde. Euch beiden sei herzlicher Dank gesagt. Dieser geht aber auch an die Klassenlehrerin Marion Münzberger und an die pädagogische Mitarbeiterin der Grundschule Söhre Claudia Modrejewski, die beide zum Gelingen des Vormittags beigetragen haben.

Bleibt am Ende des Tages ein Fazit das für gewöhnlich in der Schule eher weniger gern gehört wird:    „Muss wiederholt werden!!“

 

Armin Breitmeyer

 
A-Jugend-Bundesliga zu Gast in Diekholzen PDF Drucken E-Mail

Am kommenden Mittwoch den 19.08. um 20.00 Uhr trifft unser A-Jugend-Oberliganachwuchs, im Rahmen des Ferienhandballcamps der Sportfreunde Söhre, auf den A-Jugend-Bundesliganachwuchs von Eintracht Hildesheim.

Wir laden zu diesem Trainingsspiel alle Interessierten in die Steinberghalle Diekholzen herzlich ein und freuen uns auf das Kräftemessen gegen den Nachwuchs von Eintracht Hildesheim.

 
Drittbeste männliche D-Jugend der Region Hannover PDF Drucken E-Mail

Bereits in der E-Jugend sicherte sich die Mannschaft von A. Folger in der Saison 2011/2012 und 2012/2013 die Staffelmeisterschaft. Nachdem man im Vorjahr als jüngerer D-Jugend-Jahrgang in der Regionsliga ebenfalls souverän die Staffelmeisterschaft gewonnen hatte wollte man sich nun mit stärkeren Gegnern messen und meldete für die Regionsoberliga Hannover. Somit hatte sich die 1. männliche D-Jugendmannschaft der Sportfreunde Söhre bewusst für die in dieser Altersklasse höchstmögliche Spielklasse der Saison 2014/2015 entschieden. Es lief erstaunlich! Einige spannende Handballspiele gab es zu sehen und schnell stellte man fest, dass man gut mit den hannoverschen Mannschaften mithalten konnte. Selbst dem späteren Staffelsieger konnte man als einzige Mannschaft in einem spektakulären Spiel einen Punkt abluchsen! Als beste Hildesheimer Vertretung sicherte man sich somit am Saisonende hinter dem TuS Bothfeld den 2. Platz der Regionsoberliga Hannover St. II. Diese Platzierung ermöglichte den Sportfreunden aus Söhre die Teilnahme an der Regionsmeisterschaft! Am 18. April 2015 fuhr man nach Neustadt am Rübenberge und traf dort aus der Staffel I auf die anderen beiden Erstplatzierten.  Leider spielten die Söhrer Jungs an diesem Tag unter ihren Möglichkeiten, konnten aber dennoch den 3. Platz erreichen. Das war ein großer Erfolg und ein gelungener Abschluss der Saison 2014/2015. Schließlich war man die 3. beste Mannschaft der Region Hannover deren Einzugsbereich sich immerhin über Nienburg, Exten/Rinteln und Hameln sowie über den gesamten Hannoveraner und Hildesheimer Raum erstreckte!

Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft nach den Spielen um die Regionsmeisterschaft in Neustadt.

Für die Sportfreunde Söhre spielten: Max Bettels, Maximilian Bludau, Tom Folger, Andreas Heimann, Jan Heyken, Jacques Koch, Matti Palandt (fehlt auf dem Foto), Jan Pape, Laurenz Pölcher, Lukas Reichenbach, Moritz Tacke und Lukas Weilkes

Autor:Antje Folger

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 16
Sportfreunde Söhre v.1947 e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting