Söhre beendet Oberligasaison mit Niederlage gegen Lehrte

Im letzten Spiel der Oberligasaison 2017/18 mussten sich die Sportfreunde mit 23:24 dem Lehrter SV geschlagen geben. Aufgrund einer schwächeren ersten Halbzeit war diese Niederlage verdient, aber am Ende dann doch sehr unglücklich. Das Team von Trainer Sven Lakenmacher begann ungewohnt nervös und lag nach drei Spielminuten bereits mit 0:3 zurück, ehe Niklas Ihmann den ersten Treffer für Söhre erzielen konnte. Der Gast aus Lehrte dominierte zu Beginn das Spiel, weil Söhre insbesondere im Angriff, zu viele hochkarätige Chancen liegenließ und immer wieder am gut postierten Gästekeeper scheiterte. Lehrte nutzte dies konsequent und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Nach 25 Minuten führten die Gäste völlig verdient mit 14:7. Bis zum Seitenwechsel konnte Söhre noch einmal auf 9:14 verkürzen.

Auch in Durchgang zwei blieb der Lehrter SV zunächst die bessere Mannschaft und führte nach 40 gespielten Minuten mit 19.13. Drei Tore in Folge durch, Söhres heute besten Spieler, Maximilian Kolditz brachten die Sportfreunde wieder auf 16:19 heran. Die Sportfreunde hatten mittlerweile auf eine 5:1 Deckung umgestellt, in der Philipp Klein als Vorgezogener eine starke Leistung in der Defensive zeigte. In Unterzahl verkürzte dann die Heimmannschaft sogar auf 18:19. Das Spiel war nun wieder völlig offen und das Söhrer Team zurück im Match. In der 54. Spielminute konnte Fabian Schweiger mit seinem Treffer zum 21:21 erstmals im gesamten Spielverlauf ausgleichen. Lehrte wiederum zog durch  seinen besten Werfer Louis Ewert wieder auf 2Tore davon und führte 50 Sekunden vor Ende der Partie mit 23:21. Söhres Coach nahm die Auszeit und das Team kam nochmal zurück. Acht Sekunden vor Ende der Partie erzielte Nils Wilken den 23:23 Ausgleichstreffer. Die gut 300 Zuschauer in der Steinberghalle waren aus dem Häuschen. Doch mit dem Schlußpfiff markierte Lehrtes agiler Lars Schiebler dann doch noch den Siegtreffer und sorgte für Schockstarre im Söhrer Lager. Nach einigen Minuten der Enttäuschung freute man sich dann aber doch über eine, alles in allem, sehr erfolgreiche Oberligasaison.

Anschließend wurden dann noch die Spieler verabschiedet die dem Verein in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Söhres Torhüter Daniel Voss und Lennart Gees werden sich auf den Abschluß ihres Studiums konzentrieren und werden somit in der nächsten Spielzeit nicht für die Sportfreunde auflaufen. Ebenso wurden Simon Kullig, Florian  Breitmeyer und Söhres langjähriger Kapitän, Daniel Hoppe, verabschiedet. Diese Lücken werden sich nur schwer schließen lassen.

MI

Zurück