Ungefährdeter Auswärtssieg bei der HG Rosdorf Grone

Die Sportfreunde Söhre haben das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten aus dem südlichen Niedersachsen souverän mit 32:22 für sich entschieden und konnten sich damit auf Platz 4 der Oberliga Niedersachsen verbessern. Söhres Coach Sven Lakenmacher musste verletzungsbedingt auf Cedric Fernandez, Daniel Hoppe und Nils Wilken verzichten, die alle  heute nicht einsatzbereit waren. In den ersten 10 Minuten verlief die Partie sehr ausgeglichen, ehe sich die Sportfreunde durch fünf Tore in Folge auf 10:5 absetzen konnten. Jan Philipp Naß, der ehemalige Rosdorfer Spieler in den Reihen der Sportfreunde, war in dieser Phase des Spiels Söhres auffälligster Akteur und erzielte die Treffer zum 14:10 und 15:10 für die Gäste.  Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit nicht mehr abgegeben, auch weil Söhres Keeper Lennart Gees nun immer besser ins Spiel kam und mit einigen Paraden glänzen konnte. Beim Stand von 17:12 für Söhre wurden dann die Seiten gewechselt.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wurde der Vorsprung durch Tore von Niklas Ihmann und Philipp Klein, der heute eines seiner besten Oberligaspiele im Trikot der Sportfreunde absolvierte, schnell auf 19:12 ausgebaut. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Doch das junge Team der HG Rosdorf Grone steckte nicht auf. Durch zwei Zeitstrafen gegen Yannik Ihmann kam die Heimmannschaft noch einmal bis auf 22:17 heran. Danach aber liessen die Kräfte beim Tabellenletzten merklich nach. Söhres Coach wechselte munter durch und gab allen Akteuren Einsatzzeiten. Als der heute gut aufgelegte Daniel Sentjurc nach 50Minuten den Ball zum 28:18 für Söhre ins Netz hämmerte, war das Spiel endgültig entschieden.  Am Ende siegte der Aufsteiger verdient mit 32:22. Erfolgreichste Torschützen bei den Sportfreunden waren heute Niklas Ihmann (7), Yannik Ihmann (6) und Florian Breitmeyer (5).

Am kommenden Mittwoch ist dann Derbytime. Söhre trifft auf die SG Börde, die an diesem Wochenende, nach starker Leistung, den MTV Vorsfelde niedergerungen haben. Aufgrund des großen Zuschauerinteresses findet das Spiel in der Volksbankarena Hildesheim statt. Anpfiff ist um 19:15Uhr.

Söhre spielte in folgender Besetzung:

Lennart Gees (TW), Daniel Voss (TW), Niklas Ihmann (7), Yannik Ihmann (6), Florian Breitmeyer (5), Jan Philipp Naß (4), Daniel Sentjurc (3), Philipp Klein (3), Fabian Schweiger (1), Maximilian Kolditz (1), Sebastian Froböse (1), Simon Kullig (1) und Finn Meiners.

MI

Zurück