Jugendbereich der Sportfreunde trifft sich online

Wochenlang schon ruht der gesamte Sportbereich der Sportfreunde Söhre. Die aktuellen Verordnungen lassen aufgrund der hohen Zahlen an Neuinfektionen weder im Seniorenbereich noch bei den Kindern und Jugendlichen Übungseinheiten im Team zu. Individualsport oder Training zu zweit ja, in Kleingruppen schon nicht mehr.  Insbesondere unsere Kinder und Jugendliche sind von diesen Verboten betroffen. Um sich Gedanken zu machen, inwieweit es möglich ist unsere jungen Vereinsmitglieder auch in diesen schwierigen Zeiten zu betreuen, wurden die Übungsleiter des Jugendbereichs in der vorigen Woche erstmalig zu einer gemeinsamen Videokonferenz eingeladen. Überaus erfreulich war, dass aus allen Bereichen, Eltern-Kindturnen, Kinderturngruppen, Mädchentanzgruppen und sämtlichen Handballteams, jeweils ein Verantwortlicher teilnahm. Nach einer ersten Bestandsaufnahme zeigte es sich, dass es schwierig ist Angebote für ihre Teams zu machen, alle Übungsleiter aber auch während des Lockdowns Kontakt zu ihren Gruppen halten. Mittels Videokonferenz oder gemeinsamem Onlinetraining. Beispielhaft erläuterte dazu Sönke Breitmeyer, als Trainer der weiblichen C-Jugend, seine Projekte. Anleitungen, die zukünftig auch in den anderen Mannschaften umgesetzt werden können. Um aber nicht nur innerhalb der einzelnen Gruppen aktiv zu bleiben, sondern auch zu zeigen, dass das Motto „Ein Dorf, ein Verein, die besten Fans!“ nach wie vor für die Sportfreunde Söhre gilt, wurden für die Zukunft weitere Aktivitäten geplant. Zunächst ein eigens gestaltetes Fitnessvideo und eine im Februar startende „Winter Challenge“. Beide Projekte werden in Kürze hier gesondert vorgestellt. Ihr könnt euch darauf freuen!

Bis dahin, passt auf euch auf und bleibt gesund.

Zurück