Knappe Niederlage in Nienburg

Mit viel Selbstvertrauen war das Team von Trainer Sven Lakenmacher nach Nienburg gereist. Nach den Erfolgen der letzten Wochen wollte man unbedingt auch in Nienburg punkten um den dritten Tabellenplatz zu festigen. Daraus wurde leider nichts. In einem Spiel zweier gleichstarker Mannschaften verloren die Sportfreunde am Ende mit 32:30 und rutschten damit auf Platz fünf ab. Söhre begann gut und ging mit 2:0 in Führung. Danach verlief das Spiel sehr ausgeglichen und die Führung wechselte ständig. Zur Halbzeit führte Nienburg mit 15:14. Der Spielfilm in Durchgang zwei sah dann wie folgt aus 17:17, 20:20, 25:25 und 29:29. Am Ende setzte sich in dem temporeichen Spiel die Heimmannschaft knapp mit 32:30 durch. In der entscheidenden Phase des Spiels wurden einfach zu viele Fehler auf Söhrer Seite gemacht, was am Ende ausschlaggebend für die Niederlage war. Beste Werfer im Söhrer Team waren heute Yannik Ihmann und Alexander Thiel. Am nächsten Wochenende geht es dann mit dem Fanbus nach Barsinghausen, dem aktuellen Tabellenzwölften der Oberliga. Im Hinspiel konnten sich die Sportfreunde nur ganz knapp durchsetzen, so dass auch diesmal ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten ist. Anpfiff in der Glück-Auf-Halle in Barsinghausen ist am Sonntag um 17:00Uhr.

Söhre spielte in folgender Besetzung

Eric Prützel (TW), Jan Koob (TW), Yannik Ihmann (9), Alexander Thiel (7), Niklas Ihmann (5), Nils Wilken (3), Philipp Klein (2), Sebastian Froböse (2), Julian Modrejewski (1), Julius Bartels (1), Simon Kullig, Fabian Schweiger und Daniel Sentjurc.

MI

Zurück