„Landesliga, Söhre ist dabei“, zweiten Herren machen gegen Langenhagen den Aufstieg klar

Nach dem knappen Erfolg des Lehrter SV gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken musste Söhres zweite Herrenmannschaft einen Sieg gegen den Gast von der HSG Langenhagen einfahren, sollte der Landesligaaufstieg schon am drittletzten Spieltag vor heimischen Publikum klar gemacht werden. Ein Duell auch der erfolgreichsten Werfer der Liga, in der Cedric Post aus Langenhagen zwar die Torschützenliste anführt, doch Söhre mit Florian Breitmeyer auf 2, Julian Modrejewski auf 4 und Alexander Thiel auf Platz 6 deutlich breiter aufgestellt ist. 

Nervöser Spielbeginn, beide Teams vergeben ihren ersten Angriff, Julian (Jewlz) Modrejewski geht über die Mitte, bringt sein Team 1:0 in Front. Die Gäste aus Langenhagen reagieren prompt, setzen ihrerseits auf schnelles Spiel, können über 1:2 in Führung gehen und bis zum 4:5 in der 8 Minute jeweils vorlegen. Angefeuert von der männlichen B-Jugend, die als Landesligameister der Südgruppe zu Spielbeginn von ihrem letzten Auswärtsspiel zurückgekehrt war, gleicht Noah Schwarz vom Kreis aus und Daniel Breitmeyer kann über links außen die 6:5 Führung in der 10 Minute zurückholen. Doch so erfolgreich man vorne auch ist, gegen schnell vorgetragene Gegenangriffe ist das Team von Guido Meyer anfällig, Langenhagen kann durch Cedric Post noch einmal auf 7:8 in der 13 Minute vorlegen. Ausgleich Patrick Schulenburg, der den langen Pass von Keeper Marvin Engelhardt bei seinem Konter sicher im gegnerischem Netz unterbringt. Söhre kommt in der Deckung um Jonas Fürmeier deutlich stärker ins Spiel, vorne angelt sich Cedrik Rodemann am Kreis das Anspiel von Jewlz  Modrejewski, die Führung geht nach 15 Minuten wieder zurück an die Gastgeber. Söhres Angreifer zeigen, dass eine wesentliche Trumpfkarte ihr Konterspiel ist. Marvin Engelhart führt den Freiwurf schnell aus, Kevin Sieler geht zum 10:8 steil, Alex Thiel staubt gleich zwei Tempogegenstöße beim 12:8 und beim 14:9 ab, nach 24 Minuten scheint sich eine Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber anzudeuten. Von Zurücknahme des Angriffswirbels keine Spur, Florian Breitmeyer wird in Position gebracht, zieht über Mitte zum 16:10 ab und auch der letzte Treffer der ersten Hälfte zum 18:11 geht auf sein Konto, als er in der Abwehr den Ball erobert und den Tempogegenstoß durchlaufen kann.

Noch bleiben die vorbereiteten Aufstiegsshirts im Karton, aber anbrennen lassen will man hier nichts mehr. 34 Spielminute, Cedric Fernandez fängt den Risikopass, kurze Körpertäuschung, er geht durch zum 20:12. Es grenzt schon an Verzweifelung, Langenhagens Werfer scheitern wiederholt an Söhres Keeper Marvin Engelhardt, selbst am Boden bekommt er den Arm mit einem Reflex noch hoch, hält das komfortable 23:12 in der 38 Minute fest. Trainer Guido Meyer kann es sich leisten zu experimentieren, gerade mit der A-Jugend als Dritter die Landesliga Ost hinter sich gelassen, kommt Moritz Fürmeier als Halbspieler in den zweiten Herren zum Einsatz und bedankt sich nach einem Wackler mit dem 27:15 in der 43 Minute. Mit letztem Aufbäumen gegen das drohende Debakel versucht es Langenhagen mit doppelter Manndeckung gegen Moritz Fürmeier und Florian Breitmeyer, viel Platz für Kevin Sieler, er zieht seinen Abwehrspieler mit, gibt gegen den Lauf auf Noah Schwarz am Kreis, Söhre erhöht auf 31:17 nach 50 Minuten. Und wieder Gatze, Marcell Gatzemeyer vernagelt die Bude genauso wie zuvor Marvin Engelhardt, hinter einer starken Deckung holt er alles weg, was auf sein Gehäuse kommt. Schaulaufen des Gastgebers in den letzten 10 Spielminuten, das Publikum feiert bereits den Aufstieg, aber man möchte heute ganz souverän durchgehen. Sonst oft nur als Deckungsspezialist im Abwehr/Angriff-Wechsel eingesetzt, nutzt Noah Schwarz heute seinen Einsatz am Kreis, cool tippt er noch mal um den Ball zu kontrollieren, trifft dann sicher zum 34:18 nach 54 Minuten. Auch in den Schussminuten macht Söhre noch Druck, Moritz Fürmeier passt auf Cedric Fernandez, der geht über halbrechts zum 36:20 durch und auch den letzten Treffer der Partie kann er für sich gutschreiben, trotz Foul ist sein Ball zum 38:21 Endstand im Netz.

Schlusspfiff, Söhrer Jubel auf ganzer Linie. Das Saisonziel Landesligaaufstieg ist perfekt, die Ballermänner der Liga haben bei noch zwei ausstehenden Spielen 100 Tore mehr geworfen als der Zweitplazierte aus Lehrte und sind mit 5 Punkten Vorsprung nicht mehr von Platz 1 der Regionsoberliga Staffel 2 zu verdrängen. Respekt auch an Kevin Sieler und Marcell Gatzemeyer, sie stehen zu ihrem Wort, bei Aufstieg müssen die Haare runter, nun ja, einen schönen Mann kann nichts entstellen …    

Aufstellung: Marcell Gatzemeyer (TW), Marvin Engelhardt (TW), Cedrik Rodemann (1), Jonas Fürmeyer, Alexander Thiel (4), Kevin Sieler (3), Cedric Fernandez (6), Daniel Breitmeyer (5, 2), Moritz Fürmeier (2), Florian Breitmeyer (7), Julian Modrejewski (4), Patrick Schulenburg (2), Noah Schwarz (4), Henrik Klaproth

UB

Zurück