Männliche A-Jugend verpasst Überraschung

Die männliche A-Jugend hat trotz einer guten Leistung auch ihr viertes Verbandsligaspiel gegen den favorisierten TSV Anderten verloren. Die Voraussetzungen für dieses Spiel waren denkbar schlecht, denn Torwart Marcell Gatzemeyer lag mit grippalem Infekt im Bett und auch auf die potenziellen Torhüter der B-Jugend konnte Trainer Detlef Ohmes nicht zurückgreifen. Somit musste Moritz Fürmeier sich das Leibchen überziehen und über das gesamte Spiel als siebter Feldspieler und Torhüter agieren. Die Söhrer kamen gut ins Spiel, führten schnell mit 2:0, bevor Anderten in Tritt kam und bis zur Halbzeit eine 4-Tore-Führung herauswerfen konnte (7:11).

In der 39. Minute stand es 9:14, doch in der Folge ließ die Söhrer Abwehr für 13 Minuten kein Tor zu, so dass Söhre zweimal bis auf ein Tor verkürzen konnte (13:14 und 14:15). Leider konnten in dieser Phase wie auch schon in der ersten Hälfte klare Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt werden, so dass der Ausgleich nicht gelang. Am Ende unterlag die Mannschaft von Trainer Detlef Ohmes mit 15:18 mal wieder aufgrund einer zu schlechten Chancenverwertung. Trotzdem waren die Einstellung und vor allem das Abwehrverhalten deutlich besser als in den vorangegangenen Spielen, so dass man mit der Leistung durchaus zufrieden sein konnte.

Für Söhre spielten: Sönke Breitmeyer, Moritz Fürmeier (3), Christian Klaproth, Philipp Kramer, Julian Modrejewski (10), Christian Reimers (1), Michel Schneider, Marcel Scholz und Noah Schwarz (1).

LF

Zurück