Remis bei der HSG Plesse Hardenberg

Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge haben die Sportfreunde an diesem Wochenende zumindest einen Punkt aus dem Landkreis Göttingen mitgebracht. Die Partie in Bovenden gegen die HSG Plesse Hardenberg endete leistungsgerecht 27:27. Söhre kam besser in die Partie, führte mit 4:2 und 5:3, verpasste es aber in dieser frühen Phase des Spiels den Vorsprung auszubauen. Zu viele überhastete Aktionen führten immer wieder zu Ballverlusten und brachte die HSG Plesse Hardenberg wieder heran. So verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Nach siebzehn gespielten Minuten stand es 6:6 und vier Minuten vor der Halbzeitpause 10:10. Durch einen verworfenen Siebenmeter und eine nicht genutzte gute Einwurfmöglichkeit der Sportfreunde warf die HSG Plesse einen zwei Tore Vorsprung heraus, so dass beim Stand von 13:11 die Seiten gewechselt wurden.

In Durchgang zwei gab zunächst wieder die Heimmannschaft den Ton an und spielte sich beim 15:12 erstmals einen drei Tore Vorsprung heraus. Es dauerte bis zur 46. Spielminute ehe Söhre wieder zum 19:19 ausgleichen konnte. Das Spiel war nun völlig ausgeglichen. Keine der beiden mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Fünfzehn Sekunden vor Ende der Partie beim Stand von 27:27 kamen die Gäste aus Söhre nochmals in Ballbesitz. Coach Lakenmacher nahm die Auszeit, ging volles Risiko und brachte den 7. Feldspieler. Anstatt des geplanten Abschlusses, ging der Ball aber acht Sekunden vor der Schlusssirene verloren. Plesse eroberte den Ball und hatte die Möglichkeit zum Siegtreffer. Der letzte Wurf aufs leere Söhrer Tor ging nur an den Pfosten, so dass es beim 27:27 blieb. Es war sicher kein hochkarätiges Oberligaspiel, aber die Zuschauer in der gut besuchten Bovender Sporthalle kamen dennoch in diesem spannenden Match auf ihre Kosten. Beste Spieler im Söhrer Team heute waren Niklas Ihmann, der zwölf Treffer erzielen konnte und Nils Wilken, der mit einer 100%igen Wurfquote auf der rechten Aussenbahn zu überzeugen wusste. Nächstes Wochenende findet dann das letzte Saisonspiel statt. Am Samstag um 19:30Uhr geht es gegen den bereits feststehenden Absteiger MTV Braunschweig. Die Sportfreunde hoffen das nochmal viele Fans den Weg in die Steinberghalle finden werden um gemeinsam den Abschluß einer sehr erfolgreichen Oberligasaison zu feiern.

Söhre spielte in folgender Besetzung
Eric Prützel (TW), Jan Koob (TW), Niklas Ihmann (12), Yannik Ihmann (6), Nils Wilken (4), Fabian Schweiger (2), Philipp Klein (1), Alexander Thiel (1), Simon Kullig (1), Sebastian Froböse, Julius Bartels und Daniel Sentjurc.

MI

Zurück