Söhre muß sich mit Remis gegen Vorsfelde begnügen

Das im Vorfeld als Spitzenspiel angekündigte Spiel zwischen den Sportfreunden Söhre und dem MTV Vorsfelde war nichts für schwache Nerven. Zu Beginn der Partie verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten auf Tempo und hatte ihre besten Aktionen in der Offensive. Nach zehn gespielten Minuten stand es 5:5. Danach schwächelten die Hausherren kurzzeitig, so dass die Gäste aus dem Wolfsburger Vorort sich durch einen 3:0 Lauf auf 8:5 absetzen konnten. Söhres Coach griff zur grünen Karte um sein Team neu zu ordnen. Innerhalb von nur knapp fünf Minuten konnten die Sportfreunde dann durch Norman Kordas und je zwei Treffer von Tim Alex und Johannes Kellner zum 9:9 ausgleichen. Nun übernahm Söhre das Kommando und konnte bis zur Halbzeit einen drei Tore Vorsprung herauswerfen. Beim Stand von 16:13 wurden dann die Seiten gewechselt.

Die Sportfreunde bestimmten auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das Geschehen. Zweimal Niklas Ihmann und ein Gegentreffer von Vorsfeldes besten Feldtorschützen Jakob Nowak, sorgten für einen komfortablen 18:14 Vorsprung. Die Gäste ließen sich aber nicht abschütteln und blieben auf Tuchfühlung. Fünfzehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit  war der Vorsprung auf ein Tor zusammengeschmolzen und in der 53. Spielminute glichen die Gäste sogar erstmals wieder aus. Die Schlussphase der Partie war dann an Spannung kaum zu überbieten. 19 Sekunden vor Ende traf Söhres Niklas Ihmann zum 31:30 Führungstreffer für die Hausherren. Vorsfelde nahm noch einmal die Auszeit, brachte den 7. Feldspieler  und erzielte  quasi mit dem Schlußpfiff durch Rechtsaussen Marius Schwarz den Ausgleich zum 31:31. Am Ende fühlte sich dieses Unentschieden für Söhre dann wie eine Niederlage an, denn in Durchgang zwei hatte man den Gegner über weite Strecken im Griff und lag immer in Front. Die knapp 250 Zuschauer in der Steinberghalle Diekholzen sahen trotz des ersten Punktverlustes ihrer Mannschaft ein gutes und vor allem sehr spannendes Oberligaspiel. Am kommenden Sonntag den 10.10.21 müssen die Sportfreunde dann auswärts bei der HSG Helmstedt Büddenstedt antreten. Anpfiff in Helmstedt ist um 15:00Uhr.

Söhre spielte in folgender Besetzung

Pascal Kinzel (TW), Jan Koob (TW), Niklas Ihmann (7), Norman Kordas (6), Yannik Ihmann (5), Johannes Kellner (5), Tim Alex (5), Julius Bartels (1), Lukas Range (1), Alexander Thiel (1), Philipp Klein, Lukas Butterbrodt und Christian Klaproth.

MI

Zurück