Söhrer Heimsieg gegen die HSG Schaumburg

Die Sportfreunde haben durch einen 30:19 Heimerfolg gegen die HSG Schaumburg die Tabellenführung der Oberliga verteidigt. Zu Beginn der Partie entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste aus dem Schaumburger Land machten es dem Spitzenreiter mit einer sehr aggressiven 6:0 Deckung zunächst mehr als schwer. Bis zum 6:6 verlief das Spiel völlig ausgeglichen. Danach aber fanden die Sportfreunde immer wieder Lösungen, die Gästeabwehr zu knacken, so dass man sich durch fünf Tore in Folge auf 11:6 absetzen konnte. Bis zur Pause kämpften sich die Gäste wieder bis auf 13:10.

Nach Wiederanpfiff legten die Hausherren schnell nach und bauten den Vorsprung weiter aus. Über 14:11, 15:11 und 17:11 wurde schnell ein sechs Tore Vorsprung herausgespielt. Es waren gut fünfundvierzig Minuten gespielt, da leuchtete ein Zwischenstand von 22:13 an der Anzeigetafel. In dieser Phase waren Philipp Klein und Alexander Thiel  die Aktivposten im Söhrer Spiel. Aus einer gut gestaffelten und flexiblen Deckung gelangen nun immer wieder Gegenstöße, die für einfache Tore der Gastgeber sorgten.  Söhres Coach wechselte nun munter durch, ohne das die Qualität im Söhrer Spiel nachließ. Am Ende siegten die Sportfreunde verdient mit 30:19, weil die Kräfte der Gäste in Durchgang zwei doch deutlich nachließen und sie das Tempo der Sportfreunde nicht mitgehen konnten. Erfolgreichste Torschützen heute waren Norman Kordas mit 6 und Niklas Ihmann mit 5 Treffern. Zudem feierte Youngstar Danny Wattenberg, normalerweise A-Jugendspieler der Sportfreunde, ein gelungenes Debüt im Trikot des Oberligateams. Er war in seinem ersten Spiel gleich zweimal erfolgreich. Am kommenden Samstag den 13.11.21 steht dann ein weiteres schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Sportfreunde treffen um 18:30 in der Sporthalle Auf der Klappe in Duderstadt auf den auf den TV Jahn, der sehr erfolgreich in die Saison gestartet ist und aktuell mit 9:5 Punkten auf Tabellenplatz fünf liegt. Es wäre schön, wenn wieder viele Fans das Team ins Eichsfeld begleiten und lautstark unterstützen würden.

Söhre spielte in folgender Besetzung:

Pascal Kinzel (TW), Jan Koob (TW), Norman Kordas (6), Niklas Ihmann (5), Yannik Ihmann (4), Alexander Thiel (4), Philipp Klein (3), Julius Bartels (2), Johannes Kellner (2), Danny Wattenberg (2), Tim Alex (1), Lukas Range (1) und  Lukas Butterbrodt.

MI

Zurück