„Söhres kleine Handballer“ mit tollem Abschluss bei der DHB Hanniball-Challenge

Für unsere Jungs aus der E-Jugend gab es in der letzten Runde der bundesweiten DHB Hanniball-Challenge den perfekten Abschluss. Im Duell mit der weiblichen E-Jugend des Lauenburger SV aus Schleswig-Holstein gingen sie mit 4:1 als Sieger „vom Feld“. Ein gelungener Ausklang für das Team „Söhres kleine Handballer“.

Mit vier Siegen und einer Niederlage kann die Mannschaft um Trainerin Roxana Zarend durchweg stolz auf ihre Leistungen der letzten fünf Wochen bei diesem nationalen „Kräftemessen“ mit anderen Teams aus ganz Deutschland sein. Unter dem Strich sind die finalen Ergebnisse dieses Wettbewerbes für E- und D-Jugendmannschaften im Handball sowie Schulklassen (3. bis 6. Klasse) aber absolut zweitrangig.

Die Corona-Pandemie bleibt eine große Herausforderung für die Gesellschaft und den Handballsport. Insbesondere für Kinder gestaltet sich die aktuelle Situation schwierig, denn die gemeinsame Bewegung, Erfolgserlebnisse und der damit verbundene Spaß sind elementar für die persönliche Entwicklung. Daher hat der DHB die bundesweite Hanniball-Challenge entwickelt, um Kinder weiter zur Bewegung zu motivieren und dabei den Austausch zwischen Handballvereinen bzw. -trainer*innen und ihren Mannschaften sowie zwischen Lehrkräften und ihren Schüler*innen zu stärken.

Alle Ergebnisse der jeweiligen Spieltags und alle Übungen mit Blick auf konditionellen und koordinativen Fähigkeiten & Fertigkeiten (ganz einfach zuhause durchführbar!) zum Nachlesen und selber Ausprobieren auf: www.dhb-hanniball-challenge.de

Eine tolle Aktion! Danke DHB.

MF

Zurück