Start-Ziel-Sieg für die Sportfreunde in Helmstedt

Durch einen ungefährdeten Auswärtssieg bei den HF Helmstedt-Büddenstedt haben die Sportfreunde wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Der Grundstein zu diesem Start-Ziel-Sieg wurde bereits in Halbzeit eins gelegt. Söhre begann konzentriert und ging durch Tore von Niklas Ihmann und Julius Bartels mit 2:0 in Führung. Helmstedt konnte noch einmal zum 3:3 ausgleichen, doch der zwei Tore Abstand war schnell wieder hergestellt. Nach dem Anschlußtreffer für die Heimmannschaft zu 4:6 nahm Söhres Coach Laki dennoch die Auszeit. Er wechselte auf die defensivere 6:0 Deckungsvariante. Durch  konzentrierte Abwehrarbeit und einen gut aufgelegten Pacci Kinzel im Tor, wurde der Vorsprung bis zur Pause auf 12:6 ausgebaut.

Nach der Halbzeitpause erzielte Helmstedt  zwei Tore in Folge und verkürzte den Abstand kurzzeitig. Nach 35 Minuten stellte Nils Wilken mit seinem ersten Treffer den alten Abstand wieder her. Söhre verwaltete nun den Vorsprung, führte ständig mit sechs bis sieben Treffern, ohne vollends zu überzeugen.  Zum Ende der Partie wurden noch Sebastian Froböse und Philipp Klein nach der jeweils dritten Zeitstrafe vorzeitig zum Duschen geschickt, was dem Söhrer Spiel aber keinen Abbruch mehr tat. Am Ende leuchtete ein ungefährdeter 28:22 Auswärtssieg an der Anzeigentafel. Es war ein verdienter Arbeitssieg, der in Durchgang zwei routiniert verwaltet wurde. Auffälligste Akteure im Söhrer  Team waren heute Maxi Kolditz, Niklas Ihmann und Alex Thiel. Am kommenden Samstag treffen die Sportfreunde dann auf die HSG Schaumburg, den aktuell Tabellensechsten der Oberliga. Anpfif in der Steinberghalle ist um 19:30Uhr.

Söhre spielte in folgender Besetzung

Pascal Kinzel (TW), Marcel Gatzemeyer (TW), Niklas Ihmann (6), Maxi Kolditz (5), Yannik Ihmann (5), Philipp Klein (3), Alexander Thiel (3), Jan Philipp Naß (2), Nils Wilken (2), Julian Modrejewski (1), Julius Bartels (1), Lukas Range, Sebastian Froböse, Daniel Sentjurc und Finn Meiners.

MI

Zurück