Söhrer Auswärtsniederlage beim Spitzenreiter

Die Sportfreunde Söhre haben am Samstag ihr Auswärtsspiel beim Aufstiegsaspiranten TUS Vinnhorst mit 29:24 verloren. Söhres Coach Sven Lakenmacher hatte sein Team sehr gut auf den Gegner eingestellt. Unter der Woche wurde das Spielsystem des TUS Vinnhorst immer wieder in Videostudien analysiert. Das zahlte sich aus, so das die Sportfreunde zunächst klar Spiel und Gegner unter Kontrolle hatten. Nach gut fünf Minuten führten die Gäste mit 4:1 und nach zwölf gespielten Minuten sogar mit 8:4. Vinnhorst wirkte verunsichert. In Minute dreizehn sorgten dann die beiden Unparteiischen für die Vorentscheidung. Söhres aktuell gefährlichster Werfer, Yannik Ihmann, bekam nach einem Foul die rote Karte gezeigt und mußte vorzeitig in die Kabine. Mit etwas mehr Fingerspitzengefühl hätte sicher auch eine zwei Minuten Strafe ausgereicht. Durch diese Disqualifikation wirkte Söhre geschockt. Innerhalb von knapp drei Minuten drehte der Tabellenführer das Spiel und ging mit 9:8 in Führung. Söhre fing sich wieder und lag nach 22 Minuten sogar wieder mir 12:11 vorn. Durch einen äußerst umstrittenen Treffer kurz vor der Halbzeitsirene, konnte das Star- Ensemble aus Vinnhorst eine zwei Tore Führung mit in die Halbzeitpause nehmen. Beim Stand von 16:14 für den Tabellenführer wurden die Seiten gewechselt.

 

Weiterlesen …

Remis gegen HF Helmstedt

Mit einem 29:29 haben sich am Wochenende die Sportfreunde Söhre und die HFHelmstedt-Büddenstedt getrennt. Neben den Langzeitverletzten mußte Söhres Coach noch kurzfristig auf Niklas Ihmann verzichten, der grippegeschwächt ausfiel. Dafür konnte sein Bruder  Yannik Ihmann zumindest im Angriff wieder mitwirken. Alexander Thiel und Florian Breitmeyer aus der Zwoten rückten dafür in den Kader. Im Spiel der aktuellen Tabellennachbarn übernahmen die Gäste aus Helmstedt von Beginn an das Kommando und führten nach knapp vier Minuten schon mit 4:1. Bei den Handballfreunden Helmstedt waren es neben Tim Wiebe, die schnellen Außenspieler Bolecke und Koiting, die stark aufspielten. Es dauerte bis zur 27. Spielminute ehe Söhre erstmals ausgleichen konnte. Florian Breitmeyer erzielte den Treffer zum 13:13. Beim Stand von 14:14 wurden die Seiten gewechselt.

Weiterlesen …

Mehr als eine Klasse besser, die zweite Mannschaft des Hannoverschen SC unterliegt Söhres zweiten Herren deutlich

Da hatte sich reichlich Frust aufgebaut nach der Niederlage in Herrenhausen und den wollte man sich am liebsten gegen einen Aufbaugegner von der Seele werfen. Im Duell Zweiter gegen Zehnter in der ROL Steffel 2 sprach der Tabellenstand eindeutig für die Mannschaft von Guido Meyer, aber wie würde sich der Hannoversche SC in der Steinberghalle nach klarer Hinspiel Niederlage präsentieren können? Jedenfalls konnte man im Söhrer Team auf Bestbesetzung zurückgreifen, wobei lediglich Jonas Fürmeier aussetzte und dafür Christian Klaproth aus der A-Jugend mit auflaufen durfte.

 

Weiterlesen …

Saisonheft 2018/2019

Download 25 MB

Trikotsponsoren