Söhre muss auswärts beim Ligaprimus antreten

Am kommenden Samstag, den 30.10.21, macht sich unsere 1. Herren auf den Weg zum Steinhuder Meer. Die Lakenmacher-Crew trifft dabei auf den Spitzenreiter der Oberliga Niedersachsen, den MTV Großenheidorn. Anpfiff ist um 19:30 Uhr am Nordbruch in Wunstorf. Großenheidorn führt derzeit mit 10:0 Punkten die Tabelle an und konnte vor allem in den letzten Spielen gegen hoch gehandelte Mannschaften deutliche Kantersiege einfahren. Das Team wird vom erfahrenen Stephan Lux gecoacht. Lux war zuvor jahrelang für die 3. Liga Mannschaft des HSV Hannover verantwortlich und arbeitet dort sehr erfolgreich. Das Team vom Steinhuder Meer scheiterte in der Aufstiegsrunde zur 3. Handball Bundesliga nur äußerst unglücklich und hat einige erfahrene Akteure in ihren Reihen, die schon höherklassig aktiv waren. Dennoch fahren die Sportfreunde mit ausreichend Selbstbewusstsein zu diesem schweren Auswärtsspiel. Coach Lakenmacher hat sein Team gut auf dieses Spitzenspiel vorbereitet und ist überzeugt davon, dass man, wenn man die phasenweise gezeigte Leistung der vergangenen Spiele einmal über 60 Minuten abrufen kann, auch beim Tabellenführer etwas Zählbares mitnehmen kann. Neben einer stabilen und variablen Deckung wird diesmal auch eine schlagkräftige Angriffsleistung notwendig sein, denn Großenheidorn hat bisher die wenigsten Gegentore aller Teams zugelassen. Die Sportfreunde ihrerseits dürfen nicht so leichtfertig mit Ihren Chancen umgehen, wie sie es teilweise in den letzten Spielen getan haben. Bis auf den Langzeitverletzten Maxi Kolditz stehen dem Söhrer Übungsleiter alle Spieler zur Verfügung. Zur Unterstützung der Mannschaft haben die Verantwortlichen der Sportfreunde einen Fanbus organisiert, der aber bereits komplett ausgebucht ist. Kurzentschlossene können noch per PKW anreisen, da ausreichend Plätze in der Halle am Nordbruch zur Verfügung stehen. Für Zuschauer gilt die 2G Regel.

MI

Weiterlesen …

Söhre bezwingt den TV Stadtoldendorf

Zwischen den Sportfreunden und den Gästen vom TV Stadtoldendorf entwickelte sich zunächst ein intensives, sehr ausgeglichenes Spiel. Die 250 Zuschauer in der gut gefüllten Steinberghalle Diekholzen sahen zunächst gute Szenen auf beiden Seiten, so das es nach zehn gespielten Minuten 5:5 stand. Danach wurde Söhre stärker und erhöhte das Tempo. Aus einer gut gestaffelten Deckung, mit einem gut aufgelegten Pascal Kinzel zwischen den Pfosten, kam Söhre immer wieder über eine schnelle zweite Welle oder direkte Gegenstöße zu einfachen Toren. Über 10:6 und 13:8 hatten die Hausherren nun klare Vorteile und war die tonangebende Mannschaft. Fünf Sekunden vor Ende der ersten Spielhälfte reduzierte der Gast den Abstand auf vier Tore. Der heute wieder gut aufgelegte Julius Bartels stellte jedoch mit dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder her, so das beim Stand von 14:9 die Seiten gewechselt wurden.

 

Weiterlesen …

Ungefährdeter Auswärtssieg in Helmstedt für die Sportfreunde

Söhre erwischte in Helmstedt den besseren Start und lag schnell mit 5:1 in Führung, was den Coach der Helmstedter nach nur gut sechs gespielten Minuten schon zur grünen Karte zwang. Nach der Auszeit kamen die Gäste kurzfristig etwas besser ins Spiel, auch weil die Sportfreunde etliche freie Einwurf Chancen nicht im Kasten unterbringen konnten. Nach knapp 15 Minuten stand es 7:11 aus Sicht der Heimmannschaft. Drei Minuten vor der Halbzeitpause hatte Söhre die Führung dann auf 16:10 ausgebaut und bestimmte klar das Geschehen auf dem Parkett. Einige Unkonzentriertheiten im Söhrer Team sorgten aber dafür das Helmstedt Büddenstedt nochmals verkürzen konnte. Beim Stand von 16:13 für die Gäste aus dem Handballdorf ging es dann in die Kabinen.

Weiterlesen …

Saisonheft 2020 /2021

Komm und spiel Handball

Trikotsponsoren