Söhre bezwingt die HSG Plesse Hardenberg

Die Sportfreunde Söhre haben am Sonntag ihr Heimspiel gegen die HSG Plesse Hardenberg nach überzeugender Vorstellung souverän gewonnen. Es war nach zwei Niederlagen in der letzten Saison, der erste Oberliga Pflichtspielsieg gegen das Burgenteam. Das Spiel verlief zunächst sehr ausgeglichen. Plesse legte vor und Söhre konnte immer wieder ausgleichen. Bei den Gästen war es vor  allem Christian Brand, der nicht nur vom Siebenmeterpunkt, sondern heute auch aus dem Feld immer wieder erfolgreich einnetzte. Bei Söhre waren es zunächst die Außen, die von ihren Nebenleuten glänzend freigespielt wurden. Auf der rechten Außenbahn war es Nils Wilken, der immer wieder Söhres Ex-Keeper Lennart Gees im Tor der Gäste überwinden konnte.  Links wirbelte Julius Bartels, der für die verletzten Fabi Schweiger und Jan Philipp Naß auf Linksaußen zum Einsatz kam. Beide spielten sehr stark und erzielten zusammen zehn Treffer für die Sportfreunde. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Bis zu 26. Spielminute ging es hin und her. Die Spielstände waren 3:3, 6:6, 9:9 und 12:12. Vier Minuten vor der Halbzeitpause konnte Söhre beim 14:12 erstmals einen zwei Tore Vorsprung herauswerfen. Nach Zuspiel von Niklas Ihmann erzielte Philipp Klein, frei vom Kreis diesen sehenswerten Treffer. Beim Stand von 15:14 bekam Söhre mit dem Halbzeitpfiff noch einen Freiwurf zugesprochen, der direkt ausgeführt werden mußte.  Yannik Ihmann sorgte mit einem herrlichen  Seitfallwurf für die 16:14 Halbzeitführung.

Weiterlesen …

Mit Sieg in Bothfeld fahren zweite Herren die Vorrundenmeisterschaft in der ROL ein

Nur zwei Punkte in 12 Spielen, so die magere Bilanz des Gastgebers TuS Bothfeld 2 bisher in Regionsoberliga Hannover Staffel 2. Die direkten Verfolger des Söhres Teams, Altwarmbüchen und Lehrte, hatten sich beim Tabellenletzten in Bothfeld mit 20 beziehungsweise 17 Toren Differenz durchgesetzt, da sollte es doch ausgerechnet für die Torfabrik der Liga kein Problem sein, ein klares Ergebnis einzufahren. Aber von solchen Betrachtungen hält Trainer Guido Meyer gar nichts, jedes Team in der Liga ist in der Lage an einem guten Tag einen Überraschungscoup zu landen und sichere Punkte gibt es nirgends nachgeworfen. Wieder an Bord durfte nach Schulterverletzung Kreisläufer Cedrik Rodemann sein, dafür würden aber speziell in der Abwehr Patrick Schulenburg, der sich im letzten Spiel eine Handverletzung zugezogen hatte, und der privat verhinderte Noah Schwarz fehlen.

Weiterlesen …

Hart umkämpter Arbeitssieg gegen Barsinghausen

Die Sportfreunde Söhre haben nach zwei Niederlagen in Folge endlich wieder wichtige Pluspunkte eingefahren. Söhres Trainer Sven Lakenmacher mußte improvisieren. Neben den Langzeitverletzten Philipp Kouba, Maxi Kolditz und Jan Philipp Naß standen auch Eric Prützel,  Daniel Sentjurc und Max Holzapfel nicht zur Verfügung. Dafür rückten Daniel Hoppe, Simon Kullig und Marcel Gatzemeyer ins Team. Söhre begann gut. Die Deckung, mit Sebastian Froböse und Philipp Klein im Mittelblock, konnte die gute Leistung der letzten Wochen auch heute wieder abrufen. Im Angriff war es zunächst Julius Bartels, der drei der ersten vier Söhrer Treffer erzielte und damit die  Heimmannschaft nach fünf Spielminuten mit 4:2 in Führung warf. Nach fünfzehn gespielten Minuten stand es 6:6. Das Spiel war sehr ausgeglichen und wurde auf beiden Seiten von den Deckungsreihen bestimmt. In der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs konnte Söhre sich etwas absetzen und bis zur Halbzeit einen vier Tore Vorsprung herauswerfen. Beim Stand von 15:11 für die Heimmannschaft wurden die Seiten gewechselt.

Weiterlesen …

Saisonheft 2018/2019

Download 25 MB

Trikotsponsoren