Söhre bleibt in eigener Halle weiter ungeschlagen

Die Sportfreunde haben auch ihr drittes Heimspiel der laufenden Oberligasaison gewonnen und siegten gegen den TV Jahn Duderstadt mit 32:28. Mit 8:2 Punkten geht das Team von Trainer Sven Lakenmacher als Tabellenfünfter in die knapp 3-wöchige Herbstpause.  Mit Maxi Kolditz und Jan Philipp Naß fehlten im Söhrer Team neben den Langzeitverletzten  zwei  weitere Leistungsträger.  Die Ausfälle konnte die Mannschaft heute aber kompensieren. Söhre kam gut in die Partie und führte nach acht gespielten Minuten mit 5:2. Die Heimmannschaft behauptete durch Treffer von Rechtsaußen Nils Wilken zunächst die knappe Führung. Die Gäste aus dem Eichsfeld präsentierten sich aber als der erwartet schwere Gegner und konnten nach dreizehn Minuten zum 7:7 ausgleichen. Angeführt von ihrem Top-Scorer und bestem Spieler  Justin Brand, ließ Duderstadt sich zunächst nicht abschütteln. Die Hausherren bestimmten aber weiter das Geschehen und holten sich bis zur Halbzeit die Führung zurück. Beim Stand von 17:13 für Söhre wurden die Seiten gewechselt.

Weiterlesen …

Söhre verliert nach hartem Kampf beim Ligaprimus

Die 500 Zuschauer in der rappelvollen Halle in BS-Wenden, darunter auch gut 60 mitgereiste Fans aus Söhre, sahen ein gutes Oberligaspiel, das erst in den letzten zehn Minuten der Partie  entschieden wurde. Das Spiel verlief von Beginn an sehr ausgeglichen. Braunschweig erzielte das erste Tor der Partie, legte vor und Söhre glich immer wieder aus. Nach sieben Minuten stand es 4:4 und in Spielminute fünfzehn leuchtete ein 8:8 an der Anzeigentafel. Vier Minuten vor der Halbzeitpause erzielte der heute gut aufgelegte  Niklas Ihmann den Ausgleichstreffer zum 12:12 für die Gäste aus Söhre.  Den letzten Treffer in Halbzeit eins erzielten dann wieder die Mannen von Braunschweigs Trainer Volker Mudrow, so dass der Favorit mit knapper Führung in die Kabinen ging.

 

Weiterlesen …

Die Gäste können nur eine Halbzeit mithalten, deutlicher Heimerfolg für zweite Herren gegen Sulingen

Die Neuorganisation ihres Einzugsbereiches hat der Landesliga Hannover mit dem TuS Sulingen ein hierzulande unbekanntes Team beschert. Während die Sulinger mit ihren unterklassigen Mannschaften in der HR Mitte-Niedersachsen spielen, wurde ihre erste Mannschaft nicht der gemeinsamen Landesklasse mit dem Bremer Landesverband zugeteilt und so müssen die Sulinger für ihre Auswärtsspiele in den Süden statt den Norden fahren. Dem Team von Guido Meyer konnte eine Mannschaft mit langer Anreise nur recht sein, denn schließlich sollte endlich der erste doppelte Punktgewinn her und auch kleine Vorteile konnten spielentscheidend sein. Für den im Urlaub befindlichem Tim Vogel rückte Lucas Engelke ins Team, seinen ersten Spieleinsatz in der Landesliga sollte Sönke Breitmeyer bekommen und auch Alexander Thiel konnte wieder die Zweite verstärken, da die Erste schon am Samstag gespielt hatte.

Weiterlesen …

Partner

 

Saisonheft 2019 /2020 Download 7MB

Trikotsponsoren