Aktuelles / News / Veranstaltungen

Knappe Niederlage in Nienburg

Mit viel Selbstvertrauen war das Team von Trainer Sven Lakenmacher nach Nienburg gereist. Nach den Erfolgen der letzten Wochen wollte man unbedingt auch in Nienburg punkten um den dritten Tabellenplatz zu festigen. Daraus wurde leider nichts. In einem Spiel zweier gleichstarker Mannschaften verloren die Sportfreunde am Ende mit 32:30 und rutschten damit auf Platz fünf ab. Söhre begann gut und ging mit 2:0 in Führung. Danach verlief das Spiel sehr ausgeglichen und die Führung wechselte ständig. Zur Halbzeit führte Nienburg mit 15:14.

Weiterlesen …

„Landesliga, Söhre ist dabei“, zweiten Herren machen gegen Langenhagen den Aufstieg klar

Nach dem knappen Erfolg des Lehrter SV gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken musste Söhres zweite Herrenmannschaft einen Sieg gegen den Gast von der HSG Langenhagen einfahren, sollte der Landesligaaufstieg schon am drittletzten Spieltag vor heimischen Publikum klar gemacht werden. Ein Duell auch der erfolgreichsten Werfer der Liga, in der Cedric Post aus Langenhagen zwar die Torschützenliste anführt, doch Söhre mit Florian Breitmeyer auf 2, Julian Modrejewski auf 4 und Alexander Thiel auf Platz 6 deutlich breiter aufgestellt ist.

Weiterlesen …

Männliche B-Jugend wird Meister

Alles andere als gut verlief der Saison-Start.

Trainer Tim Vogel und Betreuer Lukas Modrejewski wollten eigentlich mit ihrem Kader unter den „Top drei“ in der Tabelle mitspielen.

Aber nach den ersten vier Begegnungen hatte man einen Punktestand von 4:4.

Den Wendepunkt der Saison erlebte das Team bei der fünften Begegnung in Warberg. Durch die beste Abwehrleistung der Saison errang man im Osten Niedersachsens einen 30:16 Auswärtserfolg.

Weiterlesen …

Söhrer Heimsieg gegen den TSV Burgdorf

Es war ein hartes Stück Arbeit, ehe die Sportfreunde am Sonntag den TSV Burgdorf 3 mit 27:24 niedergekämpft hatten. Das Lakenmacher Team rückt durch diesen Heimsieg sogar auf den 3. Tabellenplatz in der Oberliga vor. Söhre begann im Vergleich zur Vorwoche diesmal stark und ging durch Treffer von Yannik Ihmann und Nils Wilken schnell mit 2:0 in Führung. Nach gut sechzehn Minuten führten die Sportfreunde mit 7:4. Dann aber schlichen sich Fehler ins Spiel der Söhrer ein, Angriffe wurden überhastet abgeschlossen und Burgdorf konnte innerhalb weniger Minuten zum 7:7 ausgleichen. Die Gäste wirkten jetzt deutlich sicherer, Söhre etwas verunsichert und so ging Burgdorf  nach gut zwanzig Minuten erstmals mit 9:8 in Führung. Beim Stand von 11:13 aus Söhrer Sicht wurden dann die Seiten gewechselt.

Weiterlesen …

Söhre siegt im Derby vor Rekordkulisse

Die Sportfreunde Söhre haben ihr Heimspiel in der Volksbankarena Hildesheim gegen die SG Börde vor der Rekordkulisse von 1905 Zuschauern mit 24:17 gewonnen. Ausschlaggebend für den Sieg war eine starke Vorstellung der Lakenmacher Crew in Durchgang zwei. Zu Anfang der Partie bestimmte allerdings die SG Börde das Spiel. Gegen die gute und harte 6:0 Deckung fanden die Sportfreunde zunächst keine Mittel, so dass Börde nach sechs Minuten mit 4:0 in Führung lag. Zwei Treffer in Folge durch Niklas Ihmann sorgten zumindest für den Anschluß zum 4:2. Die Mannschaft aus dem Ostkreis agierte weiter clever, spielte ihre Angriffe lange aus und sorgte somit dafür, daß Söhre nicht ins Tempospiel kam. Zusätzlich zeichnete sich Börde Keeper Jannis Nowitzki in dieser Phase mehrfach aus. Das Lakenmacher Team wirkte etwas nervös und die Gäste schienen mit der großen Kulisse besser klar zu kommen. Nach gut zwanzig Minuten führte die SG Börde mit 10:6. Söhres Coach nahm die Auszeit um sein Team wachzurütteln. Das zeigte Wirkung. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung bis auf einen Treffer reduziert werden. Beim Stand von 10:9 für Börde wurden die Seiten gewechselt.

Weiterlesen …

Weibliche D – Jugend wird Vizemeister in der Regionsliga

Dass in Söhre nicht nur Jungen Handball spielen können, haben in dieser Saison einmal mehr dieMädchen unserer weiblichen D-Jugend bewiesen. Mit 24:4 Punkten und einem Torverhältnis von 319:149 wurden die Mädchen um das Trainerteam Antje Bürkner-Folger, Carmen Schaare und Chiara Fernandez Vizemeister in der Regionsliga – Staffel 2.

Weiterlesen …

Versöhnlicher Abschluss der männlichen A-Jugend

Die männliche A-Jugend hat ihr letztes Spiel in der Landesliga deutlich mit 42:25 gegen die JMSG Plesse-Hardenberg/Weende gewonnen und sich so den dritten Platz in der Landesliga gesichert. Damit wird die männliche A-Jugend auch in der kommenden Saison mindestens in der Landesliga vertreten sein. Nachdem es zu Beginn der Saison zwischen der Mannschaft und Trainer Florian Besser ein wenig geknirscht hatte und das Team auf der Platte nur mäßige Leistungen brachte, lief es in den letzten Spielen der Saison doch immer besser. So zeigte sich die Abwehr erheblich stabiler und auch im Angriff kombinierte das Team deutlich flüssiger als in den ersten Spielen. Beachtlich war, dass sich die erzielten Tore nicht nicht mehr nur auf einige wenige Spieler verteilten. Das Spielkonzept von Flo Besser, nicht den schnellen Abschluss zu suchen, sondern in den Angriffen geduldig zu spielen, bis sich eine gute Wurfgelegenheit ergibt, war offensichtlich in den Köpfen der Spieler angekommen. Von dieser Spielweise profitierten vor allem die Kreisläufer und die Außen, die in den letzten Spielen in zunehmendem Maße erfolgreich waren. Auf diese Weise wurden vier der letzten fünf Spiele zum Teil deutlich gewonnen, lediglich das Spiel gegen den Spitzenreiter aus Rosdorf-Grone ging mit 26:30 verloren.

Weiterlesen …

Remis gegen Altwarmbüchen ermöglicht zweiten Herren Chance zum Landesligaaufstieg im Heimspiel der kommenden Woche

Allen Beteiligten war schon klar, dass es keine leichte Aufgabe werden würde, immerhin ging es beim Spiel von Söhres zweiter Herrenmannschaft um die Verteidigung des Punktabstandes an der Tabellenspitze, während sich der TuS Altwarmbüchen die rechnerisch noch bestehende Chance auf Platz 2 bewahren wollte, der zur Teilnahme am Relegationsspiel zum Landesligaaufstieg berechtigt. Wie schon in der Vorwoche musste Guido Meyer auf den abwehrstarken Noah Schwarz verzichten, dafür war Kreisläufer Tim Vogel wieder an Bord.

Weiterlesen …