Aktuelles / News / Veranstaltungen

Söhre im Heimspiel gegen Burgdorf nur Unentschieden

Die Sportfreunde konnten am vergangenen Sonntag nicht an die gute Leistung des letzten Heimspiels anknüpfen. Gegen die dritte Mannschaft des TSG Hannover Burgdorf, die nur mit einem Rumpfkader in Diekholzen erschienen waren, musste man sich am Ende mit einem 25:25 Unentschieden zufrieden geben. Söhre begann gut, ging 2:0 in Führung und führte nach gut sechzehn gespielten Minuten mit 11:4. Die rot weißen präsentierten sich in dieser Phase des Spielsķ sehr spielfreudig und kamen aus einer sicheren Deckung zu einfachen Toren über die zweite Welle. Erfolgreichster Werfer bis dahin waren der Ex-Burgdorfer Lukas Range und Yannik Ihmann. Bis zur Pause konnten die Burgdorfer dann aber immerhin bis auf 15:10 verkürzen.

MI

Weiterlesen …

Mit deutlichem Sieg gegen Lehrte bleiben zweite Herren weiter auf der Erfolgspur

Nach einem äußerst knappen Sieg in der Hinrunde wollte das Team von Guido Meyer den Heimspielbonus nutzen und gegen Mitaufsteiger Lehrte ein klares Zeichen zur Verteidigung des vierten Tabellenplatzes in der Landesliga setzen. Während Söhres Zweite auf stolze 11:1 Punkte aus den letzten 6 Spielen zurückschauen durfte, gab es für die Gäste aus den letzten 4 Partien keinen einzigen Punktgewinn und bei einer Niederlage würden die Lehrter noch tiefer in den Abstiegsstrudel rutschen. Im Söhrer Team hatte sich Noah Schwarz abgemeldet, dafür war Kreisläufer Tim Vogel nach krankheitsbedingter Auszeit wieder dabei.

Weiterlesen …

Söhre lässt Verfolger Vorsfelde keine Chance

Die Sportfreunde haben mit einer herausragenden und mannschaftlich sehr geschlossenen Leistung den bis dato Tabellendritten aus Vorsfelde mit 38:25 geschlagen. Das Team von Trainer Lakenmacher dominierte von Beginn an das Spiel, spielte phasenweise nahezu fehlerfreien Tempohandball und sicherte sich so einen souveränen Start-Zielsieg. Das mit großer Spannung erwartete Oberliga Duell zwischen dem Zweiten aus Söhre und den Gästen aus der Wolfsburger Vorstadt wurde diesmal eine sehr einseitige Angelegenheit. Schon nach fünfzehn Minuten führten die Hausherren mit 10:4, weil die, von Oldie Sebastian Froböse gut organisierte Defensive der Sportfreunde nicht viel zuließ und zudem Söhres Keeper Pacci Kinzel eine überragende Partie zwischen den Pfosten absolvierte. Bereits in der Anfangsphase des Spiels konnte er etliche Bälle der Gäste entschärfen. Aber auch die Angriffsleistung war an diesem Sonntag mehr als überzeugend. Söhre spielte sich reihenweise beste Chancen heraus und nutzte nahezu jede Einwurfmöglichkeit konsequent. Nichts zu sehen von der Abschlussschwäche der letzten Wochen. Bis zur Halbzeit hatten die Sportfreunde den Vorsprung bis auf 18:8 ausgebaut.Das lag sicher auch daran, das es eine mannschaftlich sehr geschlossene Leistung war und es keine Schwachstellen im Team gab.

Weiterlesen …

Nicht unbedingt glanzvoll, letztendlich aber ein Stückchen besser, zweite Herren punkten doppelt in Hessisch Oldendorf

So richtig begeistert hatte man sich nicht zur Auswärtsfahrt nach Hessisch Oldendorf aufgemacht, war doch nicht unbedingt davon auszugehen, dort ernsthaft etwas reißen zu können. Zwar hatten Söhres zweite Herren im Hinspiel mit einem Treffer die Nase vorn gehabt, in gegnerischer Halle und mit langer Anfahrt in den Beinen sieht die Sache jedoch schon ganz anders aus. Zudem konnte Alexander Thiel verletzungsbedingt nur auf der Bank platznehmen und da gegenüber der letzten Partie auch noch Lucas Engelke und Kevin Sieler verhindert waren, trat das Team von Guido Meyer zum ersten Mal in der Saison mit nur 12 statt 14 Mann auf dem Spielbogen an.

Weiterlesen …

Hart umkämpfter Söhrer Auswärtssieg im Eichsfeld

Die Sportfreunde haben sich mit einem hart umkämpften Auswärtssieg beim TV Jahn Duderstadt wieder in die Erfolgsspur zurückgekämpft. Söhres Trainer Sven Lakenmacher musste kurzfristig auf Lukas Range verzichten, der sich beim Abschlusstraining verletzt hat und  leider für 4 Wochen ausfallen wird. Söhre kam zunächst nicht ins Spiel und lag nach fünf Minuten mit 1:3 im Hintertreffen. Grund dafür war die mangelhafte Chancenauswertung. Bereits zu Beginn der Partie blieben  beste Einwurfmöglichkeiten ungenutzt. Der Aufsteiger aus dem Eichsfeld hatte dadurch zunächst leichte Vorteile. Nach knapp zehn gespielten Minuten konnten die Sportfreunde erstmals mit 4:3 in Führung gehen. Danach legte Duderstadt aber erneut vor, weil Söhre in der Abwehr zwar gut stand, aber die Torausbeute zu wünschen übrig ließ. Die Deckung, in der mittlerweile Oldie Sebastian Froböse das Kommando übernommen hatte, zeigte, wie auch in den vergangenen Woche eine gute Leistung. Mit einer knappen 11:10 Führung für das Söhrer Team ging es dann in die Halbzeit.

Weiterlesen …

Das war knapp, zweite Herren tun sich schwer mit Schaumburger Deckungsumstellung

Im Hinspiel hatte man sich mit einem Unentschieden getrennt, doch in eigener Halle wollte das Team von Guido Meyer für klare Verhältnisse sorgen. Allerdings sollte der Sieg der Gäste Anfang des Jahres gegen Himmelsthür ein Warnzeichen sein, die Mannschaft der HSG Schaumburg-Nord 2 nicht zu unterschätzen. Mit 7:1 Punkten aus den letzten 4 Partien war das Selbstbewusstsein des Gastgebers groß und Söhres konnte mit gut besetzter Bank in die Partie gehen.

 

Weiterlesen …

Söhre chancenlos gegen Braunschweig

In der mit 450 Zuschauern rappelvollen Steinberghalle ließ der Ligaprimus aus Braunschweig den Sportfreunden nicht den Hauch einer Chance und gewann am Ende sehr deutlich mit 28:17. Alles was man  sich im Söhrer Lager vorgenommen hatte, war nach zehn Minuten bereits Geschichte, denn da waren die Gäste aus der Löwenstadt schon mit 6:1 davongezogen. Söhres Coach Sven Lakenmacher griff schon in dieser frühen Phase des Spiels zur grünen Karte um sein Team wachzurütteln. Leider ohne Erfolg, denn Braunschweig dominierte weiter das Spiel. Insbesondere  MTV Spielmacher Philipp Krause bekam Söhre überhaupt nicht in den Griff. Er war es der die Fäden im Spiel der Braunschweiger zog, seine Nebenspieler immer wieder glänzend in Szene setzte und am Ende auch noch zehn Treffer erzielen konnte. Bis zur Halbzeit hatte sich der Tabellenführer dann schon deutlich abgesetzt und führte bereits uneinholbar mit 17:7.

Weiterlesen …

Längste Auswärtsfahrt der Saison lohnt sich am Ende doch noch, zweite Herren siegen knapp in Sulingen

Das ist schon ein Brett, 130 km zur Auswärtsfahrt in der Landesliga, aber andersrum müssen die Männer des TuS Sulingen solche Fahrten fast jede zweite Woche machen, da wird die Freude am Handballsport schon grenzwertig. Nach 5:1 Punkten aus den letzten 3 Spielen wollte sich das Team von Guido Meyer beim Tabellenschlusslicht aus der Nähe von Bremen verständlicherweise schadlos halten, aber in eigener Halle hatte der Gastgeber immerhin schon einige achtbare Ergebnisse abliefern können. Nicht dabei sein konnten diesmal Alex Thiel, Moritz Fürmeier und Tim Vogel, dafür war Henrik Klaproth in den Kader nachgerückt.

Weiterlesen …