Aktuelles / News / Veranstaltungen

Fünf Spieltage vor Ende der Saison 2021/2022 lautet das Fazit von Trainer und Mannschaft Söhres zweiter Herren, in der Landesliga Süd eine deutlich weniger anspruchsvolle Saison gespielt zu haben, als die Jahre zuvor in der Landesliga Hannover. Auch wenn man sich durch unnötige Auswärtsniederlagen schon früh aus dem Ausstiegsrennen verabschiedet hatte, wollte man im Derby gegen Himmelsthür ein Aufrufungszeichen setzen, was man sportlich gegen ein Topteam zu leisten in der Lage ist. Für die Himmelsthürer bestand immerhin der Anspruch, ohne Punktverlust durch die Meisterschaftsrunde gehen zu wollen, eine Aussage, die für das Söhrer Team einen besonderen Anreiz darstellte, vollen Einsatz zu geben. Während die Gastgeber zwei Corona Ausfälle im Team durch Nachrücker aus der zweiten Mannschaft kompensieren mussten, konnte Coach Philipp Kouba bis auf Daniel Hoppe und den langzeitverletzten Christian Klaproth auf die komplette Stammmannschaft zugreifen.