Aktuelles / News / Veranstaltungen

Welch peinliche Nummer im Hinspiel, Hornburgs einzige Zähler auf dem Punktekonto hatten freundlicherweise Söhres zweite Herren beim Tabellenletzten der Landesliga Süd gelassen. In eigener Halle war also Wiedergutmachung Pflicht, doch Trainer Philipp Kouba standen nach dem krankheitsbedingten Fehlen von Cedric Fernandez, Daniel Hoppe und Christian Klaproth wenig Wechselalternativen im Rückraum zur Verfügung, zudem war Lucas Engelke nach einer Handverletzung auch noch nicht wieder am Kreis einsatzfähig.

 

Wie Söhres Erste hatte auch die zweite Herrenmannschaft etliche Verletzungsausfälle im Auswärtsspiel des letzten Wochenendes zu kompensieren. Bei Christian Klaproth ist es die Schulter, bei Cedric Fernandez die Bänder und Daniel Hoppe laboriert immer noch mit Rückenschmerzen, damit fielen im Rückraum sämtliche Wechseloptionen aus. Doch man sollte nicht schon im Vorfeld nach Ausreden suchen, immerhin konnte Söhre im Hinspiel das Team aus Lafferde klar mit 32:16 dominieren, da dürfte doch im Rückspiel eigentlich nichts anbrennen. Dennoch hatte Daniel Hoppe als Interimscoach seinem Team nachdrücklich mitgegeben, dass man keineswegs einen Selbstläufer erwarten könne und für einen Sieg voller Einsatz nötig sei.