Unentschieden in Burgdorf

Mit einem leistungsgerechten 29:29 endete für die Sportfreunde das Auswärtsspiel bei der Bundesligareserve des TSV Burgdorf. Söhre lag schnell mit 0:2 in Rückstand ehe der heute wieder gut aufgelegte Maxi Koilditz mit 3 Treffern in Folge die Gäste erstmals mit 3:2 in Führung brachte. Söhres Coach Sven Lakenmacher begann diesmal wieder mit einer 5:1 Deckung, in der heute Philipp Klein von Beginn an die Rolle des Vorgezogenen übernahm und dies über die gesamte Spielzeit sehr gut  löste. Im ersten Durchgang lag Burgdorf meistens mit einem Tor in Front, aber Söhre glich regelmäßig aus. In dieser Phase waren es Söhres Rechtsaussen Nils Wilken der immer wieder sicher verwandeln konnte. Folglich stand es zur Halbzeit 15:15.

Weiterlesen …

Zweite Herren feiern dank starkem Schlussspurt verdienten Heimsieg gegen Hannoverschen SC 2

Auch wenn die zweite Mannschaft des Hannoverschen SC bisher erst zwei Siege einfahren konnte, wollte das Team von Guido Meyer auf keinen Fall den Fehler machen, den Gegner zu unterschätzen. Immerhin fehlte auf eigener Seite urlaubsbedingt mit Daniel Breitmeyer ein sicherer Rückraumwerfer, dafür konnte spielplanbegünstigt Cedric Fernandez aus Söhres ersten Herren wieder mitmischen und zudem stand mit Cedrik Rodemann, Jonas Fürmeier und Noah Schwarz das komplette Kreisläufertrio zur Verfügung. Schon Spielminute eins bringt Söhres Keeper Marvin Engelhart die Möglichkeit sich auszuzeichnen, seine Faust geht nach dem parierten 7 Meter hoch. Patrick Schulburg legt über links außen zum 1:0 vor, aber bis zum 3:3 bleiben die Gäste erst einmal dran. Doppelschlag Alex Thiel, nach 12 Minuten führt der Gastgeber 5:3. Der HSC geht in der Verteidigung konsequent zur Sache, Söhres Angreifer verunsichert, in der 20 Minute kann Cedric Fernandez die Söhrer Wurfschwäche mit einem tief durch die Lücke abgezogenen Ball beenden und zum 7:7 ausgleichen. Allerdings bekleckern sich beide Team in der Folge nicht mit Ruhm und verballern großzügig. Endlich findet mal wieder ein Ball ins Netz, nach fast abgelaufenen 26 Minuten Spielzeit macht Cedrik Rodemann sein Ding vom Kreis unhaltbar rein und auch das 10:8 in der 29 Minute geht auf sein Konto. Zwei schnell abgeschlossene Angriffe des HSC machen die Söhrer Führung allerdings wieder zunichte und man geht mit einem 10:10 in die Kabine.

Weiterlesen …

Söhrer Rumpftruppe unterliegt HSV Warberg/Lelm deutlich

Mit nur sieben Spielern machte sich die männliche A-Jugend auf dem Weg nach Süpplingen, um gegen den HSV Warberg/Lelm anzutreten. Es fehlten Moritz Fürmeier (Knieverletzung) und Marcel Scholz (private Gründe). Darüber hinaus machte sich bei Philipp Kramer die gerade auskurierte Fußverletzung bemerkbar. Auf Spieler der B-Jugend konnte Trainer Detlef Ohmes diesmal nicht zurückgreifen, da diese selbst gegen die HSG Deister Süntel antreten mussten. Die Mannschaft vom HSV Warberg/Lelm erwies sich als der erwartet schwere Gegner. Die Mannschaft verfügt über wurfstarke Rückraumspieler und beherrscht zudem ein sehr effektives Konterspiel. Die Söhrer verschliefen die ersten Minuten komplett, standen in der Abwehr schlecht und ermöglichten dem Gegner immer wieder leichte Tore. Im Angriff lief nicht viel zusammen und zudem war die Fehlwurfquote viel zu hoch. Dazu kam, dass Christian Reimers wegen Nasenblutens für einige Minuten vom Feld musste und die Söhrer Mannschaft mangels Auswechselspielern in Unterzahl spielen musste. Somit lag Warberg/Lelm schon nach zwölf Minuten mit 10:1 in Front. Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit auf 21:10 ausgebaut.

 

Weiterlesen …

Saisonheft 2017/2018

Download 12,5 MB

Trikotsponsoren