Aktuelles / News / Veranstaltungen

Die Gäste können nur eine Halbzeit mithalten, deutlicher Heimerfolg für zweite Herren gegen Sulingen

Die Neuorganisation ihres Einzugsbereiches hat der Landesliga Hannover mit dem TuS Sulingen ein hierzulande unbekanntes Team beschert. Während die Sulinger mit ihren unterklassigen Mannschaften in der HR Mitte-Niedersachsen spielen, wurde ihre erste Mannschaft nicht der gemeinsamen Landesklasse mit dem Bremer Landesverband zugeteilt und so müssen die Sulinger für ihre Auswärtsspiele in den Süden statt den Norden fahren. Dem Team von Guido Meyer konnte eine Mannschaft mit langer Anreise nur recht sein, denn schließlich sollte endlich der erste doppelte Punktgewinn her und auch kleine Vorteile konnten spielentscheidend sein. Für den im Urlaub befindlichem Tim Vogel rückte Lucas Engelke ins Team, seinen ersten Spieleinsatz in der Landesliga sollte Sönke Breitmeyer bekommen und auch Alexander Thiel konnte wieder die Zweite verstärken, da die Erste schon am Samstag gespielt hatte.

Weiterlesen …

Söhrer Damen sichern sich die ersten beiden Pluspunkte gegen MTV Rohrsen II.

Nachdem die ersten beiden Spiele in der neuen Spielklasse knapp mit einem bzw. 4 Toren Differenz verloren wurden, stand die Mannschaft von Philipp Kouba und Thomas Kratzberg nun bereits unter Erfolgsdruck. Die Nervosität war dem Team anzumerken. Die erste Hälfte war gekennzeichnet durch technische Fehler und Wurfversuche, die das Ziel zu genau erreichen sollten. Etliche Würfe gingen nur knapp am Tor vorbei oder trafen nur Pfosten und Querlatte. Tasja Lamping, die nach schwachem Saisonauftakt, zur Normalform zurückfand, konnte 10 Sekunden vor dem Seitenwechsel das Leder zum 16:14 Pausenstand einnetzen.

Weiterlesen …

Zu viele Chancen liegen gelassen, verdiente Niederlage für zweite Herren in Herrenhausen

Keine guten Erinnerungen hatte das Team von Guido Meyer im Vorfeld an die Halle in der Wendlandstraße, immerhin gab es dort im letzten Jahr gegen die zweite Vertretung der HSG Herrenhausen/Stöcken eine klare Niederlage. Mit dem Aufstieg hatte es letztlich dann dank guter Rückserie doch noch geklappt und nun wollte man sich nach Möglichkeit gegen die ersten Herren aus Herrenhausen rehabilitieren. Aber in der Landesliga hängen die Trauben hoch und nach zwei Spieltagen steht Söhre auf dem vorletzten Tabellenrang. Ein weiterer schmerzlicher Punkt könnte das Fehlen von Alex Thiel sein, dessen Einsatz in Söhres ersten Herren bei zeitgleicher Ansetzung Vorrang hat, dennoch sollte das Team gefestigt genug sein, dem Gastgeber Paroli bieten zu können.

Weiterlesen …

Nach klarer Führung müssen zweite Herren am Ende über Remis gegen Vinnhorst froh sein

Vor eigenem Publikum hatte sich das Team von Guido Meyer einiges vorgenommen, galt es doch die Auftaktniederlage gegen Anderten wieder wett zu machen. Eine gute Voraussetzung war jedenfalls, dass Alexander Thiel eingesetzt werden konnte, der über das Doppelspielrecht unter 21 Jahren schon am Vortag mit der ersten Mannschaft erfolgreich war. Für den verletzten Noah Schwarz komplettierte Lucas Engelke den 14er Kader, mit dem bei hochkarätiger Besetzung 2 Punkte möglich sein sollten.

Unsicherer Beginn des Gastgebers, zum Glück kann Söhrers Keeper André Rürup gleich zwei Bälle wegnehmen, doch in der 4 Minute erzwingt der Gast aus Vinnhorst die Führung. Man merkt, die zwei haben schon lange zusammen gespielt, Daniel Hoppe legt auf Tim Vogel am Kreis ab, der setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch, holt das 3:3 nach knapp 7 Minuten Spielzeit. Auf Söhres Führung durch Cedric Fernandez gibt es postwendend den Ausgleich und Vinnhorsts Kreisläufer Cem-Justin Karaca kann sich trotz unterlegener Körpergröße nach tiefem Kreisanspiel gegen Söhrer Abwehrrecken gleich zweimal durchsetzen. Spielminute 15, die Gäste haben sich bereits eine 7:10 Führung erarbeitet und Söhre muss liefern, per Gewaltwurf erzielt Florian Breitmeyer den Anschlusstreffer über halbrechts. Aufholjagd durch Cedric Fernandez und Julian (Jewlz) Modrejewski, aber erst Alex Thiel ist es vergönnt, als Sieger im 1 gegen 1 die Führung für Söhre mit seinem 13:12 in der 22 Minute zurückzuholen. Mit zwei starken Paraden, zuerst gegen den Freien beim Konter und dann mit langem Bein gegen den Rückraumwurf, kann André Rürup den zwei Tore Vorsprung in der 26 Minute festhalten, doch schon zwei Minuten später hat der Gast den Spielstand wieder egalisiert. Letzte Spielsituation in erster Hälfte, noch 5 Sekunden auf der Uhr, Moritz Fürmeier gibt den Freiwurf auf Alex Thiel, sein Ball passiert die Torlinie unmittelbar vor der Hallensirene zum 18:16 Halbzeitstand.

 

Weiterlesen …

In der Schlussphase läuft es nicht mehr rund, zweite Herren kassieren Niederlage am Eisteichweg

Erster Auftritt in der Landesliga und gleich müssen Söhres zweite Herren bei einem der Favoriten in der Landesliga antreten. Mehr als nur eine Standortbestimmung für den Liganeuling, würde man schon mal eine Duftmarke setzen können oder müsste man sich hinten einreihen? An der Motivation sollte es jedenfalls nicht scheitern, die Männer von Trainer Meyer waren nach schweißtreibender Vorbereitung heiß auf den Saisonstart.

Der Gast aus Söhre spielt unbefangen auf, legt durch zwei 7 Meter Tore von Cedric Fernandez und zwei Treffern vom erfahrenen Rückraumwerfer Daniel Hoppe auf 1:4 nach 5 Minuten vor. Anderten erweist sich als stark über den Kreis, gleich in der 10 Minute zum 5:5 aus. Jetzt sind es die Söhrer die nachziehen müssen, Daniel Breitmeyer holt sich den Abpraller von der Latte, Julian (Jewlz) Modrejewski versenkt das Ding im langen Eck zum 9:9. Starker Rückhalt im Kasten der Gäste ist André Rürup, ein ums andere Mal kann er Andertens Gewaltwürfe aus dem Rückraum hinter der kompakten Söhrer Abwehr entschärfen. Völlig verdient steht ein 9:12 nach dem Treffer von Moritz Fürmeier in der 27 Minute auf der Anzeigetafel. Guido Meyer bringt einen seiner stärksten Werfer der letzten Saison aufs Feld. Erster Ballkontakt, Florian Breitmeier fackelt nicht lange, der Ball zappelt zum 10:13 im Netz. Doch die Freude hält nicht lange an, nach 2 Minuten Spielzeit geht’s wegen regelwidriger Abwehr auf die Tribüne, für den Gast aus Söhre ein harter Dämpfer. In Unterzahl sollte man sich gegen ein Topteam der Landesliga keine Fehler leisten, gleich zweimal müssen die Gäste diese Erkenntnis hinnehmen, mit einer knappen 12:13 Führung geht es in die Pause.

Weiterlesen …